•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte] *[Über mich]

    Sie sind nicht angemeldet.

    Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das waren noch Zeiten!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

    1

    Montag, 9. Januar 2017, 18:15

    Robin Scott in... / The Case of the Dangerous Robin

    Die Reihe gehört zu den zahlreichen Krimiserien, die in den 60er Jahren oft erst mit mehrjähriger Verspätung aus den USA zu uns kamen und auch dort mit eher mäßigem Erfolg liefen. Mir blieb "Robin Scott" in den späten 60ern völlig unbekannt.
    "The Case of the Dangerous Robin" war eine syndizierte Reihe, die 1960 von dem amerikanischen Serienspezialisten ZIV Television produziert und zwischen Oktober 1960 und Juli 1961 in den Staaten über 38 Episoden in einer Staffel als s/w- Halbstundenformat ausgestrahlt wurde. Die Titelmusik stammte von David Rose, die Drehbücher schrieben Leo Gordon und John Abernathy. Neben Erfolgsserien wie "Highway Patrol" oder "Sea Hunt" produzierte ZIV auch viele eher durchschnittliche Serien, meist im Halbstundenformat, die vom damaligen Publikum entsprechend verhalten aufgenommen wurden.
    "Robin Scott" wies dennoch eine Besonderheit auf, da er der erste judo- und karatekämpfende Protagonist in einer Fernsehserie überhaupt war. Trotz einigermaßen zufriedenstellender Einschaltquoten mußte die Serie nach der ersten Staffel eingestellt werden, da der Hauptdarsteller Rick Jason zwischenzeitlich ernsthaft erkrankt war. In den Folgejahren (1962 bis 1967) übernahm er eine Rolle in dem ABC- Erfolgsformat "Combat".
    Bei uns in Deutschland liefen 13 Episoden von "Robin Scott" in einer ganzen Reihe von regionalen Vorabendprogrammen der ARD zwischen Januar 1967 und Oktober 1969. Belegt sind Ausstrahlungen im Sendebereich des WDR (1967), BR (1967), NDR (1967), HR (1967), SFB (1967/68 ), SR (1968 ) und des RFW (1968/69).
    Im Mittelpunkt des sehr polyglotten Handlungsrahmens steht der smarte Agent Robin Scott (Rick Jason), der für eine große Versicherung arbeitet und mit seiner Partnerin Phyllis Collier (Jean Blake) weltweit im Einsatz ist, wenn es darum geht, großen Versicherungsbetrügern auf die Schliche zu kommen. Seine Prämie beträgt dabei stets 10 % von der einzubringenden Summe, so daß Robin Scott es sich neben der Erfüllung seiner Aufträge auch leisten kann, auf großem Fuß zu leben und auch eine Reihe von Damenbekanntschaften zu unterhalten. Auch wenn es Robin oft mit skrupellosen, gewalttätigen Gegnern zu tun bekommt, pflegt er eine starke Abneigung gegen Schußwaffen und löst eskalierende Konflikte lieber mit seinen Lieblingssportarten Karate und Judo.
    In weiteren Rollen spielten u.a. Susan Cummings, Merry Anders, Aki Aleong, Walter Reed, Al Ruscio, Britt Lomond und Patricia Blair.
    Nachfolgend die komplette Episodenliste der in Deutschland ausgestrahlten Folgen, die im wesentlichen die Einsatzorte des Agenten aufführt. "Robin Scott in...":
    1. Acapulco
    2. Philadelphia
    3. Manhattan
    4. Spanien
    5. Mexico
    6. Genf
    7. Jamaica
    8. Burma
    9. Hollywood
    10. Guatemala
    11. Amsterdam
    12. Paris
    13. New York
    Mit DVD´s zur Serie sieht es auf beiden Seiten des Atlantiks derzeit leider finster aus. Auch auf www.youtube.com findet sich derzeit nur der sehr charmant angelegte, sehenswerte Trailer.
    "Robin Scott in..." war die erste Krimiserie mit einem Titelhelden, der statt seiner Waffe "Martial Arts" anwandte. Interessant wäre die Reihe heute außer für Fernsehnostalgiker insbesondere noch für Krimifans, die etwas "Glamour" in einer Rahmenhandlung sehen wollen, in der sich der Protagonist neben seiner eigentlichen Aufgabe laufend um die Betreuung zahlreicher attraktiver Damen bemüht.
    Zu hoffen bleibt, daß ein Nischenanbieter die Reihe eines Tages aus einem verstaubten Archiv befreit und zu neuem Leben erweckt ... :) .